Was ich nach 200 Newslettern gelernt habe

Vor kurzem habe ich mein 200stes niederländisches E-Zine verschickt. Ein Meilenstein! Seit 7½ Jahren schreibe ich regelmäßig Artikel für meine Leser. In all den Jahren habe ich meinen Newsletter kein einziges Mal ausfallen lassen. Du kannst mir glauben – vor allem zu Beginn gab es öfter diese Momente, in denen ich nicht wusste, worüber ich schreiben sollte.

Dennoch, es hat mir viel Gutes gebracht. Kunden, Kontakte, Bekanntheit und Verbundenheit. Das E-Zine bietet anderen die Möglichkeit auf einfache und zugängliche Art mehr über mich zu erfahren und mich als Person besser kennen zu lernen. So wissen sie wofür ich stehe und was sie von mir erwarten können. Und wegen genau diesen persönlichen Faktoren entscheiden sich Teilnehmer für mich als Coach.

Ich vergleiche es – als echte Holländerin – gerne mit dem guten alten Käsewürfel, der zum Probieren im Laden angeboten wird. Es ist eine ganz klassische Test-Möglichkeit, und wer danach schonmal zufrieden ein größeres Stück derselben Sorte in den Einkaufskorb gelegt hat, weiß, dass es funktioniert!

Die wichtigste Lehre, die ich aus dem Versenden meiner Newsletter ziehen konnte ist, dass Kontinuität ganz entscheidend ist. Das gilt für die Newsletter, aber eigentlich für JEDE Marketingstrategie. Social Media, Anzeigen, Networking – das alles funktioniert nicht einmalig. Man muss sich Zeit nehmen um zu schauen, was funktioniert. Diese Zeit muss man investieren um den Effekt der jeweiligen Methode zu sehen.

Verstehe mich nicht falsch – wenn etwas wirklich nichts bringt, kannst Du ruhig damit aufhören. Aber oftmals dauert es eine Weile, bis Resultate erkennbar werden. Dabei kenne ich zum Glück viele Beispiele von Unternehmern, die sofort profitieren konnten.

Wenn ich in meinen Trainings von diesen fantastischen Erfolgen erzähle, die man mithilfe mancher Marketingtools erreichen kann, höre ich oft von Teilnehmern, dass sie andere Erfahrungen gemacht haben:

„Ich habe das schon probiert, es hat aber wenig gebracht“.

Wenn ich dann genauer nachfrage, zeigt sich, dass sie zwar voller Elan begonnen waren, aber nach dem 3. Newsletter aufgehört hatten, weil sich noch nicht das erhoffte Dutzend neuer Kunden gemeldet hatte. Und das, obwohl es, vor allem zu Anfang, sehr arbeitsintensiv war. Oder was als monatliches E-Zine begonnen wurde, erschien bald nur noch alle 3 Monate – und blutete langsam aus…

Oder sie waren enttäuscht, dass Menschen sich aus der Mailingliste austragen ließen, wenn sie nach Monaten des Stillschweigens endlich wieder einen Newsletter zustande gebracht hatten. Dabei ist es eigentlich logisch: Wenn man lange nichts hört, vergisst man jemanden. Dann erscheint der einst abonnierte Newsletter plötzlich als unerwünschter Spam.

Bei Marketing dreht sich vieles um das Aufbauen einer Verbindung. Und das braucht nuneinmal Zeit. Es gibt viel Tricks um schnell und kurzfristig zu ‚scoren’. Aber loyale Kunden, die immer gerne wiederkommen, die gewinnt man mit einer gewissen Geduld.

Egal welche Marketingstrategie Du wählst – nimm dir MINDESTENS ein Jahr Zeit. Erst danach macht es Sinn die Methode zu beurteilen und zu entscheiden, ob sie sich lohnt.

Hast Du Erfahrungen mit Marketing-Mitteln, die erst nach längerer Zeit erfolgreich waren? Dann teile sie bitte mit uns auf meiner Webseite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maaike van Steenis

Jetzt das gratis E-Book erhalten

10 Dinge, die Du noch HEUTE tun kannst um dein Einkommen zu steigern

Du erhältst ebenfalls mein E-Zine mit extra Tipps. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden und deine Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet.